Global Leica Akademie

Die Geschichte der Leica Akademie

Bereits seit 100 Jahren bewahren Fotografen aus aller Welt mit ihrer Leica Kamera einzigartige Momente. Manche bleiben für die Ewigkeit.

Wie kann solch ein Bild gelingen? Dieser Kunst nachzugehen bis in die Details, sie technisch zu durchdringen und die Faszination eines Bildes mit dem gewissen Etwas zu entschlüsseln – aber auch einfach nur Spaß und Freude an guter Fotografie – sind das Anliegen der Leica Akademie und ihrer Besucher. Das war nicht immer so. Der Fokus für Leica lag zunächst bei Wissenschaft, Forschung und Dokumentation im Deutschland der dreißiger Jahre.

Die Leica Akademie blickt auf eine lange Tradition der Schulung von Fotografen zurück.

Fast neunzig Jahre schon begleitet die älteste und renommierteste aller modernen Fotoschulen ambitionierte Fotografen auf dem Weg zum bestmöglichen Bildergebnis.

Die Ursprünge der Leica Akademie gehen auf das Jahr 1930 zurück. Damals wurde mit dem sogenannten „Lehr-Atelier Wetzlar“ die Grundlage für die Schulungen in den Wetzlarer Leitz-Werken gelegt. Zwei Dunkelkammern und ein Tageslichtraum wurden rasch zu eng. Als 1938 dann die „Leica Schule“ gegründet wurde, wurde ihr bereits ein ganzes Stockwerk eingeräumt.

Schon damals waren die Kurse ständig ausgebucht. Deren Schwerpunkte lagen allerdings bei der Anwendungstechnik für Mediziner, Wissenschaftler und Kriminologen.

Der Zweite Weltkrieg ließ die Aktivitäten der Leica Schule ruhen. Aber bereits 1945 fanden unter dem Namen „Leica School“ Fotokurse für amerikanische Besatzungssoldaten statt. Im Zuge des Wiederaufbaus erweiterten die Gründerväter des einstigen Leica Ateliers das Bildungsangebot. So wurde neben der „Leica School“ auch die „Leica Technik“ zur Institution. Zu beiden hatten nationale und internationale Leica Fotohändler sowie ambitionierte Amateurfotografen Zugang.

Kurse für Leica Enthusiasten kamen seit den Siebzigern vermehrt hinzu. Ob Portrait-, Blitzlicht- oder Bildgestaltungsseminare, den Kunden wurde nun die Möglichkeit geboten, unter der sachkundigen und kompetenten Anleitung der Referenten ihre Fertigkeiten im Umgang und Einsatz der Leica Produkte zu perfektionieren.

Die Umbenennung zur Leica Akademie 1988 war einfach eine logische Folge des wachsenden Anspruchsdenkens der Leica Schule.

Genauso der Umzug in die neu erricht eten Räume, ins Stammhaus der Leica Camera GmbH in Solms 1990. Jetzt wird Schulungen eine noch größere internationale Richtung gegeben. Fotohändler aus aller Welt kommen nach Solms, um hier ihre Produktkenntnisse aufzufrischen oder neue Produkte kennen zu lernen.

Da ein erheblicher Teil der Seminare sich auch an Leica Käufer richtet, wird das Angebot durch Fotoreisen erweitert. Die Nachfrage war übrigens damals schon so groß, dass oft bereits zwei Tage nach Veröffentlichung des Programms die Seminare ausgebucht waren. Folglich vergrößert sich das Team, das Workshop- und Fotoreisenangebot weiter.

Die Anwenderschulungen werden von nun an räumlich g etrennt von den Veranstaltungen für den weltweiten Foto-Fachhandel. Außenstellen in Oberbayern, im Ostseebad Zingst und am Dachstein in Österreich werden eingerichtet, um vielen Leica Kunden die lange Anreise zu ersparen. Hier finden regelmäßig Workshops unter der Leitung renommierter Fotografen und der kompetenten Mitwirkung eines ortskundigen Fotoprofis statt.

In Deutschland wächst das Angebot stetig, darunter der jährliche Leica Akademie Erlebnistag für Fotobegeisterte in Wetzlar – Dia- und Beamervorträge – hochwertige Fotoausstellungen aus den Ergebnissen der Workshops und Fotoreisen – der Labor-Service der Leica Akademie für Schwarz-Weiß-Fotografien uvm.

Weil zunehmend Anfragen aus dem Ausland kommen, expandiert die Leica Akademie seit über einem Jahrzehnt international erfolgreich.

Die Leica Akademie weltweit trägt die Faszination Leica rund um den Globus. Hochwertige Workshops werden heute in Städten von Nordamerika, Europa, Asien und Australien angeboten.

History Akademie International 1512x1008 1
History Akademie International 1512x1008 2
History Akademie International 1512x1008 3

Ob erfahrener Leica Fotograf oder Neueinsteiger – es gibt keinen besseren Weg Leica kennenzulernen, als durch die Leica Akademie und ihr umfangreiches Programm das ganze Jahr über. Dennoch gibt es einen Ort, der wie kein zweiter auf der Welt den Mythos Leica mit allen Sinnen erfahren lässt: die Leica Erlebniswelt in Wetzlar.

In der Optikstadt, in der vor 100 Jahren der internationale Ruf von „Made in Germany“ in der optischen Fertigung mitbegründet wurde. In der neuen Leica Firmenzentrale in Wetzlar erwartet Sie, ähnlich der Leica Akademie, ein exklusives Veranstaltungsprogramm.

Vor allem aber haben Sie hier die exklusive Möglichkeit, in einem hochmodernen Erlebnispark in die Geschichte und Gegenwart der Leica einzutauchen. Meilensteine der Leica Produktentwicklung, seltene Exponate und Sammlerstücke, historische Kameras, Objektive und Fernglas Modelle nehmen Sie mit auf eine Zeitreise.

So wird die ganze Erfahrung von Leica an eine neue Generation von Fotografen weitergegeben. Damit immer neue Talente in den kommenden 100 Jahren ihre magischen Momente festhalten. Und wir für einen Augenblick berührt und fasziniert innehalten.

Oben